Post aus meiner Küche- Teil 4: Rosinenstuten und selbstgemachte Brause

Was lange währt wird endlich gut, oder wie sagt man noch?

Hier kommen nach langer Wartezeit endlich die fehlenden Rezepte aus meinem PAMK-Päckchen an Amelie:

Rosinenstuten

DSC_0787mit Logo

Das braucht ihr:

  • 500 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 120 g Rosinen
  • Butter zum Bestreichen

Und so geht’s:

  • Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe hineinbröckeln.
  • Das Mehl, Zucker, weiche Butter, Salz und die Eier in die Küchenmaschine geben, die Milch hinzugeben und alles mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 60 Min. gehen lassen.
  • Die Rosinen unterkneten und den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben. Nochmals zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Stuten ca. 50-60 Minuten backen lassen.
  • Nach dem Backen noch heiß mit etwas zerlassenen Butter bestreichen.

 

Brause

DSC_0895mit Logo

Das braucht ihr:

  • 2,5 EL Puderzucker
  • 3/4 TL Zitronensäure
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 TL Wackelpuddingpulver zum Kochen

Und so geht’s:

  • Alle Zutaten sehr gründlich vermischen und alles 3-4 Mal fein durchsieben.
  • Nun entweder etwas Pulver auf der Zunge zergehen lassen, oder 2-3 TL auf ein kleines Glas Mineralwasser geben.

Und nun viel Spaß mit meinen ganz persönlichen Kindheitserinnerungen…

Eure Steffi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s